»Die Energie kann als Ursache für alle Veränderungen in der Welt angesehen werden.«
Werner Heisenberg (1901 - 1976)
Kostenloser Strom-Tarifrechner

Vergleichen Sie Stromtarife und sparen Sie bis zu 40% Stromkosten!


Richtwerte für Sie: 1 Person 1800 kWh, 2 Personen 2500 kWh, 4 Personen 4000 kWh, 6 Personen 5600 kWh
Die Test-Siegel beziehen sich auf den Strom-Tarifvergleich und den Service unseres Partners TopTarif Internet GmbH.

Sparen mit Billigstrom

Wer nicht weiterhin zuviel für seinen Strom zahlen will, der kann sich für einen Billigstrom-Anbieter entscheiden. Damit sind meistens die sog. Strom-Discounter gemeint. Oft handelt es sich dabei um Tochterfirmen von großen Energiekonzernen, wie beispielsweise E wie Einfach eine Tochter von E.ON ist, manche sind aber auch eigenständige Unternehmen, die den Strom, den sie verkaufen, möglichst billig einkaufen, aber nicht selbst produzieren. Dadurch haben sie natürlich auch weniger Kosten zu tragen, als die Energiekonzerne, die eigene Kraftwerke unterhalten müssen.

Von diesen geringeren Kosten profitieren natürlich die Verbraucher, da sich dieser Umstand auch auf die angebotenen Strompreise niederschlägt. Vorsicht ist allerdings bei solchen Konzepten wie Vorkasse oder vorab zu leistenden Abschlägen geboten, da man hier unter Umständen vorab viel Geld zahlt, und sich zusätzlich für mindestens ein Jahr lang binden muss.

Auge auf die Konditionen

Aus diesem Grund muss man immer vorsichtig sein, wenn mit einem absolut niedrigen Strompreis geworben wird. Denn liegen alle anderen Anbieter wesentlich höher, muss es einen Grund geben, warum dieser Anbieter den Strom so billig verkauft. Und nicht selten stößt man bei genauerem Hinsehen auf Dinge wie Sonderabschläge, Vertragsbindung von mindestens zwei Jahren, wobei dann ein Jahr im Voraus zu bezahlen ist.

Oder man muss ein Paket erwerben. Das kann günstig sein, nur wer mehr verbraucht, zahlt kräftig drauf, und wer weniger verbraucht, der hat von vornherein zuviel bezahlt. Deshalb muss man entweder seinen Verbrauch sehr gut abschätzen können oder aber man lässt besser die Finger von solchen Angeboten.

Anbieter von Billigstrom

Es gibt mittlerweile einige Anbieter von Billigstrom in Deutschland. Dazu gehören beispielsweise E wie Einfach, Flexstrom oder auch TeldaFax und Bonus Strom. Diese bieten ihren Strom teilweise erheblich günstiger an als die etablierten und großen Anbieter, nur verlangen sie eben dafür in bestimmten Fällen mindestens eine jährliche Laufzeit als auch Vorkasse oder Sonderabschläge.